Online Termin

Invasive Elektrophysiologie

Bei Patienten, bei denen im Rahmen der kardiologischen Abklärung symptomatische Herzrhythmusstörungen festgestellt werden, kann es eventuell nötig sein, dies weiter im Rahmen einer invasiven elektrophysiologischen Untersuchung abzuklären. Dabei werden spezielle Katheter an bestimmten Stellen im Herzen positioniert um so ein „intrakardiales“ EKG aufzeichnen zu können. Sollten im Rahmen dieses Eingriffs dann wirklich signifikante Herzrhythmusstörungen ausgelöst werden können, so kann gegebenenfalls im Rahmen des gleichen Eingriffs unter Zuhilfenahme eines weiteren Spezialkatheters (dessen Spitze erhitzt werden kann) eine „Verödung“ (Ablation) durchgeführt werden.

Bei Patienten mit Vorhofflimmern wird die eindeutige Diagnose schon vor dem Eingriff anhand des „normalen“ EKGs gestellt, sodass im Rahmen einer Vorhofflimmer-Ablation zuvor zumeist keine invasive elektrophysiologischde Untersuchung notwendig ist.

Unser Experte im Herz Zentrum Währing privat:

→ OA Dr. Robert Schönbauer Dr. Robert Schönbauer Termin nach Vereinbarung Online Terminvereinbarung